Allgemein

Der Mensch ist autonom und ein Gemeinschaftswesen zugleich. Spiel und gemeinsame Bewährung in der Gemeinschaft sind elementare Ausdrucksformen des Gemeinschaftserlebnisses. Eine gute Schule, auch oder gerade Fußballschule, kann man erkennen, in welchem Maß das Spiel als Medium zur Charakterbildung und der Selbstfindung der Kinder und Jugendlichen gepflegt wird.

Weiterlesen: Allgemein

Gemeinschaft

Zielsetzung eines mehrtägigen Programms ist es, ein Team zu werden. Dabei wird der soziale Umgang geschult, Verantwortung und Vertrauen wird gegeben und erfahren, Sozialisationseffekte der Gruppe genutzt (eine Gruppe kann sich selbst erziehen).

Freiwilligkeit

Hahns oberste Prämisse stellt die „challenge by choice“ - die Freiwilligkeit der Teilnahme dar. Die damit einhergehende Selbstbestimmung ist wesentlicher Bestandteil und wichtigstes pädagogisches Instrument. Die Erlebnispädagogik stellt auch kein Abenteuerprogramm dar, bei der die Stressstabilität auf die Probe gestellt wird. Es handelt sich bei diesem Konzept nicht um einen Erlebnisparcours, sondern um ein pädagogisches Konzept, das sich lediglich das Erlebnis zu Nutze macht.

Natur

Die Natur als vollkommene Ernstsituation. Hier ist nichts simuliert, sondern jedes Verhalten muss bewusst ausgeführt werden. Die Umgebung stellt dabei eine perplexe Situation dar, die neuartig, unvertraut und zunächst unmöglich erscheint. Die Natur wird zum Lernmedium und Raum, um sich zu bewegen und zu handeln. Die Natur bietet dazu die notwenige Authentizität, die bei jeglichem Tun und Handeln die notwendige Ernsthaftigkeit fordert.

Erlebnis und die damit verbundene Selbsterfahrung

Hahn nutzte den hohen Lernwert des Faktors Erlebnis, wobei er sich das Motto „verstehen ist nicht ohne Erleben wirklich“ (vivens sum) zum Leitspruch machte. Er ging davon aus, dass die Erlebnisintensität eng mit dem Erinnerungseffekt verbunden ist. Das heißt,

Weiterlesen: Erlebnis und die damit verbundene Selbsterfahrung

Bernhard Peters Zitat zur Rolle des Trainers:

Sie sollen beides mitbringen. Das Profil der Trainer wird sich ändern. Ich erzähle den Trainern seit 25 Jahren, dass sie auch eine erzieherische Aufgabe haben. Ein Trainer ist nicht einer, der auf den Platz geht und Übungen ansagt. Ein Trainer ist auch ein Erzieher.

Weiterlesen: Bernhard Peters Zitat

In der Tradition von Kurt Hahn

Expedition: Die Expedition stellt eine mehrtägige oder noch längere Herausforderung dar, bei der das Medium Natur im Vordergrund steht. Hierbei ist der Teamgeist ebenso erforderlich wie das Alleinsein können. Sinn ist es u. a. zu erfahren, welchen Stellenwert der Mensch in der Natur hat.

Expedition

Wir fahren eine Woche auf Expedition, weil wir einen Gegenpol bilden Es geht ums Spiel, um erfahrunsorientiertes Lernen Wir wollen „www“, „Helikoptertum“, „max Wohlstand“ ein geschlossnes Erfahrungsfeld entgegenstellen Den Jungs ein Stück Kindheit - „normale Ferien“ - geben. SpielRaum kreieren – Einen Raum in dem sich unser Nachwuchs als Ganzes erfahrungsorientiert erlebt.

Weiterlesen: Expedition

Ein Beispiel

Standort: Grömitz / Ostsee

  • 60 Betten in Mehrbettzimmern
  • 300 Betten in Mannschaftszelten
  • Seminarräume
  • Turnhalle
  • Strandzugang

Weiterlesen: Ein Beispiel

Unsere Haltung

Wir sind eine FußballSchule, eine Bildungseinrichtung, die

  • dem Einzelnen gerecht wird

  • das andere Lernen fördert

  • Schule als Gemeinschaft sieht, als Ort des Lernens von Demokratie

  • sich als lernende Institution versteht

Im weitesten Sinne machen wir Jugendarbeit. 

Nur 0,03% aller Fussballspieler werden Profis!

Die Rolle des Trainers ist immer die eines Pädagogen. Jugendliche und Kinder im Spiel zu erleben, gehört zu den besten Erfahrungen im Lehrerberuf.

 

Login Form