Aktuelles

Die Coronakrise bringt einige Veränderungen mit sich. Es ist uns im Präsidium ein besonderes Bedürfnis, uns bei unseren Studierenden, Dozenten und Mitarbeitern, sowie unseren Partnern für die geleistete Unterstützungen in dieser schwierigen Zeit zu bedanken. Wir haben es gemeinsam geschafft, ruhig und besonnen zu agieren und situationsbedingt alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, um trotz Corona-Lockdown die Lehrveranstaltungen aufrecht zu halten.  Besonders freuen wir uns über den guten Semesterabschluss (FSP) der Studierenden des Studienkollegs, dass sie rechtzeitig und planmäßig mit ihrem Studienleben an den deutschen Hochschulen werden starten können.
 
Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bitte bleiben Sie gesund.

 


Die Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor vollkommen neue Herausforderungen. Seit Donnerstag, 19. März findet bei Baltic Sea International Campus kein Unterricht mehr statt. Unsere Schwerpunktkurse am Studienkolleg Deutsch, Mathematik, Physik und Volkswirtschaftslehre werden online durchgeführt. Die virtuellen Klassenräume öffnen uns viele neue Möglichkeiten, mit unseren Studierenden zu arbeiten und in Zeiten der Corona-Krise das Lernen in Studentenwohnheimen zu begleiten.   

Unser Sekretariat ist weiterhin geöffnet. Sie können uns per Email oder telefonisch erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0049 4351 6665000.
Sobald wir weitere Informationen haben, wird diese Seite aktualisiert.
Bitte bleiben Sie gesund!


Willkommen am Studienkolleg in Eckernförde im Wintersemester 2020/2021

zum Schwerpunktkurs Technik (T-Kurs) und zum Schwerpunktkurs Wirtschaft (W-Kurs)
Das Studienkolleg in Eckernförde ist Partnerinstitution des staatlichen Studienkollegs Nordhausen und arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Nordhausen nach dem Thüringer Hochschulgesetz(ThürFSPVO), die ausländische Studienbewerber/innen auf das Studium an einer Hochschule oder Universität in Deutschland vorbereitet. An den Standorten des Studienkollegs in Nordhausen und Eckernförde lernen jährlich über 300 Studienbewerber/innen aus aller Welt.
Das Vorbereitungsstudium am Studienkolleg ist zeitlich auf ein Jahr (zwei Semester) beschränkt, bei Besuch des Vorkurses 3 Semester. Der Unterricht am Studienkolleg fördert den Kompetenzerwerb und ist an allgemeinen, sprachlichen und fachlichen Kompetenzen und an den Anforderungen eines Hochschulstudiums in Deutschland ausgerichtet, um eine nachhaltige Studierfähigkeit zu gewährleisten. Die Kurse sind mit unterschiedlicher fachlicher Ausprägung eingerichtet (Schwerpunktkurse).Im kommenden Semester bieten wir am Studienkolleg in Eckernförde voraussichtlich Schwerpunktkurse an: den Schwerpunktkurs Technik (T-Kurs) und den Schwerpunktkurs Wirtschaft (W-Kurs).
Das Vorbereitungsstudium wird mit der Feststellungsprüfung (FSP)abgeschlossen, die aus schriftlichen und mündlichen Prüfungen bestehen. Die Feststellungsprüfung (FSP) wird intern bei uns im Haus in Eckernförde im Juni und Dezember abgenommen (interne Feststellungsprüfung).
Die bestandene Feststellungsprüfung berechtigt zum Studium an einer deutschen Hochschule (Universität oder Fachhochschule) entsprechend der Zulassungsbestimmungen. Die wählbaren Studienfächer richten sich danach, welchen Schwerpunktkurs am Studienkolleg die Studienbewerber/innen zuvor bei uns belegt haben.


Dozententreff am BSIC (März 2019)

 



© Pförtner/UMG

UMG-Wissenschaftspreis für Nachwuchsforscherin in der Kardiologie aus Heidelberg

Verleihung des Wissenschaftspreises der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) an Shirin Doroudgar aus Heidelberg. Donnerstag, 7. Dezember 2017, 16:00 Uhr, Hörsaal 55, Uniklinikum Göttingen. Peter Jochimsen Stiftung für internationale Wissenschaftsprojekte stiftet Preisgeld von 10.000 Euro. 

(umg) Die Medizinische Fakultät der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) verleiht den UMG-Wissenschaftspreis. Der Preis richtet sich an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben und wegweisende Ergebnisse auf dem Gebiet der Grundlagenforschung erzielt haben. Der thematische Schwerpunkt der Ausschreibung im Jahr 2017 liegt auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Forschung. Die Auszeichnung geht an Shirin Doroudgar, PhD, Analysezentrum III / Innere Medizin III der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Peter Jochimsen Stiftung für internationale Wissenschaftsprojekte gestiftet. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Manuel Mayr MD PhD vom King’s College London über das Thema „Proteomics, Lipidomics and MicroRNAs: From Molecules to Patients“. 
 

DIE PREISTRÄGERIN Shirin Doroudgar wurde 1983 in Eshafan im Iran geboren. Ihren Bachelor of Science absolvierte Doroudgar in Molekularer Biologie im Jahr 2005 im Department of Biology der University of California, San Siego (USA), 2012 folgte die Promotion zum Doktor der Philosophie und Biologie im Department of Biology der San Diego State University und im Department of Biology der University of California, San Siego (USA). Ihren Postdoctoral Fellow machte Shirin Doroudgar in der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie des Universitätsklinikums Heidelberg. Doroudgar leitet zudem seit 2015 eine Forschungsgruppe am Universitätsklinikum Heidelberg. 

DIE AUSZEICHNUNG 
Shirin Doroudgar erhält den Preis für ihre Arbeiten zu Proteostase und ER-Stress in Herzmuskelzellen bei Herzmuskelschwäche durch Drucküberlastung und Ischämie/Reperfusions-Schaden. Als Nachwuchsgruppenleiterin im Exzellenzprogramm des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung hat Frau Doroudgar wichtige, mit dem endoplasmatischen Retikulum assoziierte molekulare Schutzmechanismen in Herzmuskelzellen identifiziert. Ob und wie die Fehlfunktion dieser molekularen Mechanismen zu einer Störung der Proteinfaltung und damit zu der Entwicklung der Herzmuskelschwäche beiträgt, ist eine wichtige Fragestellung für die Herzkreislaufforschung.

 

© BSIC 2020 - Alle Rechte vorbehalten